Jun 25

Prof. Dr. Wolf-Dieter Ring beantwortet die Frage, wie weit der Einfluss der Netzbetreiber in die Inhalte geht. Beim Stichwort Deep Package gehen die Meinungen auseinander. Man weiß, wo die Probleme liegen. Prof. Dr. Wolf-Dieter Ring berichtet dem medienpolitischen Arbeitskreises der Hanns Seidel Stiftung im April 2012 von der Arbeit der Enquetekommission Digitale Gesellschaft.

Jun 25

Prof. Dr. Wolf-Dieter Ring stellte die Probleme bei seiner Arbeit in der Enquetekommission Digitale Gesellschaft beim Thema Netzneutralität vor. Er sprach im Rahmen des medienpolitischen Arbeitskreises der Hanns Seidel Stiftung im April 2012. Ring berichtete auch, was er selbst gelernt hat. Die Realitäten des Internets haben manche Beschlüsse überholt.

Jun 25

Prof. Dr. Christoph Neuberger beantwortet die Frage, ob die Enquetekommission Digitale Gesellschaft überhaupt etwas gebracht hat? Neuberger kommt vom Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der LMU München. Er sprach im Rahmen des medienpolitischen Arbeitskreises der Hanns Seidel Stiftung im April 2012. Welche Erwartungen hat denn die Gesellschaft an die Kommission?

Jun 25

Reinhard Brandl, MdB, Mitglied der Enquetekommission Digitale Gesellschaft, spricht im medienpolitischen Arbeitskreises der Hanns Seidel Stiftung im April 2012 über seine Arbeit in der Kommission und räumt Missverständnisse aus. Wie werden Sachverständige eigentlich ausgewählt?

Jun 25

Einführung in das Thema

AKM-Aktuell Kommentare deaktiviert

Moderatorin Sissi Pitzer vom Bayerischen Rundfunk führt in die komplizierte Thematik ein und stellt die Frage “Enquetekommission Digitale Gesellschaft – Feigenblatt oder Wegweiser?” Dabei stellt sie die verschiedenen Tätigkeitsfelder der Enquetekommission dem medienpolitischen Arbeitskreis der Hanns Seidel Stiftung vor.

Jun 25

Der Vorsitzende des medienpolitischen Arbeitskreises der Hanns Seidel Stiftung Bernd Lenze stellt Fragen zum Enquetekommission Digitale Gesellschaft. Er erklärt im April 2012 wie es zur Enquetekommission kam und welche Fragen dort zu behandeln sind.

Jun 24

Eine sogenannte Facebook-Party gestern Abend im oberbayerischen Kaufering hatte im Vorfeld für große Aufregung gesorgt: Die Behörden verhängten ein Feierverbot – Bürger wurden aufgerufen, zuhause zu bleiben. Letztendlich waren rund 500 aus München, Augsburg und dem Allgäu angereist. Viele von ihnen schickte die Polizei am Bahnhof direkt wieder in den nächsten Zug zurück in die Heimat. Mehr als 300 Beamte waren bis in die Nacht im Einsatz, ein Hubschrauber kreiste über Kaufering. 38 Partygäste wurden vorübergehend in Gewahrsam genommen. Größere Zwischenfälle gab es nicht.

Tagged with:
Jun 23

Das Fernsehen verliert für die jüngere Generation deutlich an Bedeutung. Das geht aus einer Umfrage der Hamburger Stiftung für Zukunftsfragen hervor. Demnach würde knapp die Hälfte der jüngeren Bundesbürger eher auf das Fernsehen verzichten als aufs Internet oder Handy. Bei den älteren Menschen ist es umgekehrt: Knapp Dreiviertel der über 55-Jährigen legt am wenigsten Wert auf das Internet. Das Fernsehschauen hat hingegen einen hohen Stellenwert. Das Fazit der Studie: Mit dem Alter gehen die Menschen weniger ins Netz. Langzeitstudien zeigen außerdem, dass das Internet an Bedeutung verliert, wenn jemand berufstätig wird oder eine Familie gründet.

preload preload preload